Alexander Kuhn

"... zarte, kohärente Klänge von geradezu magischer Sogkraft." (Jazzpodium)

Sandi Kuhn Quartett | Alexander Sandi Kuhn is a German Jazz Saxophonist from Stuttgart

SANDI KUHN QUARTETT
Ganz nach dem Motto „The good things come to those who wait“, hat sich Alexander Sandi Kuhn für das neue Programm seines aktuellen Quartetts viel Zeit gelassen und auf den natürlichen Fluss seiner kreativen Impulse vertraut.
Wie bei seinen vorangegangenen Alben (‚Being Different’ und ‚The Ambiguity of Light’) bleibt der mehrfach ausgezeichnete Saxophonist (u.a. Landesjazzpreis Baden-Württemberg 2013) auch in seinem neuen Programm seiner kompositorischen Handschrift treu und verbindet facettenreich seine amerikanischen und europäischen Einflüsse.

"... zarte, kohärente Klänge von geradezu magischer Sogkraft."
(Jazzpodium über “The Ambiguity of Light”)

Kuhn schreibt ‚Songs’ im eigentlichen Sinne des Wortes. Stücke mit starken Melodien, klaren Strukturen und fein ausgearbeiteter Harmonik. Stücke mit Seele, Tiefgang und Wiedererkennungswert. Keinesfalls gefällige Jazzunterhaltung, aber eben auch keine überintellektuelle Kunstmusik. Die gleichen Qualitäten spiegeln sich auch in seinem Saxophonspiel wider. So ist Kuhn in seinen Improvisationen immer auf der Suche nach Melodien und Motiven, aus denen er getragen von seinem warmen und menschlichen Sound musikalische Geschichten entwickelt.

„Man folgt seinen Soli vom ersten bis zum letzten Ton, auch weil man das Gefühl hat,
dass das alles so in dem Moment empfunden ist.”
(Jürgen Schwab, Hessischer Rundfunk)

Mit dem Kölner Pianisten Volker Engelberth (u.a. ebenfalls Landesjazzpreisträger Baden-Württemberg), dem Stuttgarter Bassisten Jens Loh und dem Wiesbadener Schlagzeuger Axel Pape hat er die perfekte Besetzung gefunden, um seine musikalischen Ideen umzusetzen. Als festes Quartett haben die vier Musiker in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Konzerten absolviert und bilden eine gewachsene Einheit.

  • Stacks Image 1049
  • Stacks Image 1052
  • Stacks Image 1055
  • Stacks Image 1058
  • Stacks Image 1061
  • Stacks Image 1064
  • Stacks Image 1067
Jüngst waren die vier Musiker im Studio, um die für diese Besetzung neu geschriebene Musik aufzunehmen. Das neue Album mit dem Titel ’The Place in the North’ ist im Januar 2019 auf UNIT RECORDS erschienen.
PRESSESPIEGEL (Auswahl)
Jazzthetik 3/2019
Stacks Image 1088
Jazzthing 3/2019
Stacks Image 1093
Concerto 3/2019
Stacks Image 1098
„“The Place In The North" bietet kompositorische Perfektion und hörbar blindes Verständnis unter den beteiligten Musikern in einem traditionellen Jazz-Kontext, der großes Interesse außerhalb eines elitären Kreises wecken kann, falls "Sandi" Kuhn es darauf anlegt … was er tun sollte, denn große Songs, wie sie dieses Album teilweise enthält, müssen gehört werden.“
Andreas Schiffmann,
www.musikreviews.de
„Sein warmes und lyrisches Saxophonspiel fügt sich ein in klare Strukturen und gefällt aufgrund einer fein ausgearbeiteten Harmonik innerhalb der Stücke, die auch den Bandkollegen immer wieder Gelegenheit zu akzentuierten Einwürfen bieten. Heraus gekommen ist ein zarter, intimer Sound, wie geschaffen für Jazzclubs“.
Thomas Volkmann, Jazzpodium 3/2019
„Wieder und wieder bereiten die Kompositionen durch die Umsetzung dieser so prächtig aufeinander eingespielten Kombo große Freude. Der erhebende Aha-Moment beim Einsetzen einer bekannten Melodie wird mit jedem Durchlauf von »The Place In The North« intensiver, sodass man beginnt, sich auf jenen hier »bespielten« Ort im Norden zu freuen!“
Xavier Plus, Musikkultur www.skug.at
„The Place in the North ist ein strahlendes Jazz-Statement geworden, mit stimmungsvollen Themen und klug gebauten Improvisationen, das gekonnt Tradition und Gegenwart zu etwas Ganzem zusammenführt und dabei weder nordisch folkloristisch noch als Minimal Music oder Indie-Pop daherkommt. Es findet sich auf ihm Jazz im besten Sinne, mit all seinen Stärken, frei von Moden und aktuellen Tendenzen.“
Stefan Renner, Neue Württembergische Zeitung
SANDI KUHN QUARTETT
Alexander ’Sandi’ Kuhn / Tenorsaxophon
2009 gewann er mit der Band Kühntett den Europäischen Burghauser Nachwuchsjazzpreis. 2011 war er Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. 2013 wurde er für seine künstlerische Arbeit mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Volker Engelberth / Piano
2011 war er Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg. 2016 wurde er mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. 2017 erhielt er den Jazzpreis der Stadt Worms.

Jens Loh / Kontrabass
Er arbeitete und tourte als Bassist unter anderem mit Richie Beirach, Ack van Royen, Nils Peter Molvaer und Ingrid Jensen und leitet seine eigene Band ‚Hippie‘.

Axel Pape / Schlagzeug 
Er ist als Schlagzeuger unter anderem in den Bands von Sebastian Sternal, Daniel Stelter oder Emil Mangelsdorff zu hören und unterrichtet an den Musikhochschulen in Mainz und Frankfurt. Er war Stipendiat der Villa Musica und der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz.
Stacks Image 939
PRESSEBILDER
KONTAKT / BOOKING

Alexander ’Sandi’ Kuhn
Filderstraße 1, 70180 Stuttgart, 
contact(at)alexanderkuhn.com
0049 176 - 24703404

Stacks Image 905
Das neue Album ‚The Place in the North‘ ist mit freundlicher Unterstützung von WG-GESUCHT.de entstanden!